Shop • Whisky Land


Amerikanischer Whiskey




 

Nach Amerika kam die Destillation alkoholischer Getränke erst mit den Einwanderern aus England, Schottland und Irland. Die Europäer wollten in ihrer neuen Heimat nicht auf den gewohnten Whisk(e)y verzichten. Da im nordamerikanischen Klima die Gerste nicht so gut gedieh, kamen andere Getreidearten wie Roggen, Weizen und vor allem Mais zur Verwendung. Torf kommt nicht zum Einsatz. Dafür ist beim Gros der amerikanischen Whiskey die Lagerung in neuen, frisch ausgebrannten Eichenholzfässern vorgeschrieben. Da es in den USA im Gegensatz zu Schottland oder Irland wärmer ist, reifen die Whiskeys schneller und verdunsten stärker. Nur 13 Brennereien stellen 99% des gesamten amerikanischen Whiskeys her. Die wichtigsten Gebiete für die Whiskey-Produktion der USA sind Kentucky und Tennessee.

Der Newsletter von einfachweinkaufen - Damit Sie nichts verpassen