Vall del Calàs 2016


Celler de Capcanes
Montsant D.O., Spanien


€ 12,90*
€ 17,20 / pro Liter
Flaschengröße: 0,75 Liter
Lieferzeit: 2-3 Werktage
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Inverkehrbringer: Cellar de Capcanes, 43776, Capcanes, Spanien

Bitte geben Sie die gewünschte Anzahl ein. Nur Zahlen sind erlaubt. Momentan sind nur 87 Flaschen lieferbar.

* Preis inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten

Name Vall del Calàs
Winzer Celler de Capcanes
Alle Weine des Winzers
Jahrgang 2016
Rebsorten Grenache
Merlot
Süssegrad trocken
Weinart Rotwein
Weintyp saftig / weich
Flaschengröße 0,75 Liter
Alkohol 14 Vol.%
Trinken bis* 2024
Trinktemperatur 14 bis 16°C
Dekantieren Nein
Allergenhinweis enthält Sulfite

* liegend, vor Licht geschützt, möglichst bei stabilen Temperaturen von 8°C bis 20 °C, ideal bei konstant 12 °C lagern (nicht im Kühlschrank)!

Aromen


Das Aroma Brombeere Das Aroma Pflaume Das Aroma Leder Das Aroma Tabak Das Aroma Zedernholz
Brombeere, Pflaume, Leder, Tabak, Zedernholz

Geschmack


Passt zu


geschmortes Fleisch, gegrilltes Fleisch, Wurst, Bratensauce, Fleischsauce

Winzer


  • Weingut Celler de Capcanes
  • WeingutCeller de Capcanes

Im Nordosten Spaniens schmiegt sich im Hinterland Barcelonas die Region Montsant wie ein Hufeisen um das weitaus bekanntere Weinbaugebiet Priorat. Obwohl die Region zu den ältesten Weinregionen Kataloniens zählt (jedoch unter dem Namen Falset), ist die dazugehörige Herkunftsbezeichnung D.O. Montsant erst 2001 geschaffen worden. Von den knapp 2000 Hektar Rebfläche, die zu der kleinen Appellation Montsant gehören, bewirtschaften die Weinbauern der Genossenschaft Celler de Capçanes stolze 230 Hektar. 

Die Bodegas Celler de Capçanes und ihre seit vielen Jahren sehr eng verbundenen Winzer sind es auch, die für den großen Erfolg der D.O. Montsant mitverantwortlich sind.  Sie bringen konstant erstaunlich gute bis sehr gute Qualitäten auf den Markt. Dabei imitieren sie in keinster Weise das berühmte Priorat, sondern kreieren eigenständige Charakterweine mit viel Charme und Struktur.

Auf einer Höhe von bis zu 700 Metern sind hier auf den harten, steinreichen Böden die beiden roten Rebsorten Garnacha und Cariñena die großen Hauptakteure. Und obwohl Montsant nur etwa dreißig Kilometer vom Mittelmeer entfernt liegt, ist ein kontinentaler Einfluss spürbar, der sich in teils hohen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht zeigt. Die Hitze des Tages lässt die Trauben gut ausreifen, und die kühlen Nächte erhalten die frische Säure – die besten Voraussetzungen also für große Weine mit geschmacklicher Tiefe, verbunden mit einer enormen Aromenvielfalt. 

Ein weiterer Hauptakteur der Bodegas Celler de Capçanes ist der deutsche Geisenheim-Absolvent Jürgen Wagner. Für Marketing und Vertrieb auf der ganzen Welt tätig sagt er: „Am liebsten schlage ich die Brücke zwischen dem Dorf hier und der Welt da draußen. Ich möchte das Besondere, Individuelle unseres Dorfes nach außen tragen, Aufklärungsarbeit leisten und regionale Besonderheiten aufzeigen.“ Wagner gehört seit Ende der 1990er Jahren mit zu den Triebfedern der Genossenschaft. 

Bevor man sich Mitte der 90er Jahre der Erzeugung hochwertiger Flaschenweine widmete, galt die Bodegas Celler de Capçanes als wichtiger Tankwein- und Traubenlieferant. Zwischenzeitlich verkaufte man in den 1980er sogar jede Kellertechnik und setzte nur noch ganze Trauben ab.

Der große Wendepunkt wurde eingeleitet als der Celler de Capçanes sich entschloss, koschere Weine für die jüdische Gemeinde in Barcelona zu produzieren. Gleich der erste Jahrgang wurde ein sensationeller Erfolg. Davon motiviert, investierte die Genossenschaft weiter und setzt ihre positive Entwicklung bis in die Gegenwart fort. Heute trotzt sie erfolgreich dem Negativ-Image von Genossenschaften und gilt als einer der Spitzenerzeuger Spaniens. 

Neben den koscheren Weinen sorgen besonders die sogenannten Terroirweine mit ihren Comic-Labels für Begeisterung.

Hierbei handelt es sich um vier Garnachas die in ihrer Weinbereitung, dem Jahrgang und dem Anbaugebiet komplett identisch sind. Unterschiedlich sind nur die vier Böden auf denen die Rebstöcke wachsen: Sand, Lehm, Kalkstein und Schiefer. Sowohl für Weineinsteiger, als auch für Verkostungsprofis verblüffend sind die unterschiedlichen Stile dieser vier Weine: Mal eher saftig und erfrischend (Sand), mal druckvoll (Lehm), mal elegant und vielschichtig (Kalkstein), mal weich und fruchtbetont (Schiefer). Sowohl diese vier Weine, als auch das gesamte Sortiment der Genossenschaft „Celler de Capçanes“, überzeugen durch ihre Qualität, Trinkfluss und ihren Anspruch an sich und den Konsumenten. 

Name Celler de Capcanes
Region Montsant D.O.
Ort Capçanes
Land Spanien
Betriebsgröße 230 Hektar
Der Newsletter von einfachweinkaufen - Damit Sie nichts verpassen