• Beratung: +49 (0) 89 890 43860
  • Versandkostenfrei ab 100 € (D)
  • Sicheres einkaufen seit 2003
Anjou Blanc "Coteau des Treilles" 2013  - Domaine Pithon-Paillé 

Anjou Blanc "Coteau des Treilles" 2013

Domaine Pithon-Paillé 

Loire, Frankreich

Allergenhinweis: enthält Sulfite

Inverkehrbringer: Domaine Pithon-Paillé, 49750 Val-du-Layon, Frankreich

€ 39,50

für 0,75 Liter (€ 52,67 / 1 Liter)
inkl. 16% MwSt. und zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 2-3 Werktage

Name

Anjou Blanc "Coteau des Treilles"

Winzer

Domaine Pithon-Paillé 
Alle Weine des Winzers

Jahrgang

2013

Gebiet

Loire

Rebsorte

Chenin blanc

Flaschengröße

0,75

Alkohol

12,5 Vol.%

Allergenhinweis

enthält Sulfite

* liegend, vor Licht geschützt, möglichst bei stabilen Temperaturen von 8°C bis 20 °C, ideal bei konstant 12 °C lagern (nicht im Kühlschrank)!

Winzer

Sucht man nach herausragenden Erzeugern in der Appellation Anjou wird man sehr schnell auf die Domaine Pithon-Paillé aufmerksam. 2008 nach einigen familiären Umwälzungen gegründet, entstehen hier auf einer Rebfläche von knapp 9 Hektar sehr unterschiedliche Weine aus den Rebsorten Chenin Blanc und Cabernet Franc. Außerdem verarbeitet man in der Domaine zusätzlich zu den eigenen Trauben auch zugekaufte Trauben von erstklassigen Vertragswinzern.

Bei der in Deutschland noch eher unbekannten Appellation Anjou handelt es sich um eine große, sich seit einigen Jahren konstant im Aufwind befindliche Weinbauregion an der Loire. Im Bereich der Stadt Angers im Südwesten, wachsen hier in einem milden, trockenen Klima, unter dem Einfluss des Atlantik und im Schutz der Wälder, beste Traubenqualitäten. Die durchschnittlichen Niederschlagsmengen liegen bei ausgesprochen niedrigen 500 mm im Jahr. Dieses trockene Klima erleichtert allerdings den Winzern eine bessere Umsetzung des biologischen Weinbaus, da in einem trockenen Klima der Pilzbefall niedriger ausfällt und somit weniger Pflanzenschutzmittel nötig sind. 

Durch eine verbesserte Weinbergspflege wurde die Durchschnittsqualität der Weine innerhalb einiger Jahre merkbar angehoben. Ein Grund hierfür ist wohl die Tatsache, dass ein höherer Teil der Weine durch sogenannte Négociants (franz. für Kaufmann, Handelshaus) bereitet wird. Der Begriff steht insbesondere für Weinhändler, die Trauben, Most oder Wein einkaufen - oft verschiedene Kleinstmengen Wein innerhalb einer Appellation verschneiden - und die so entstehenden Weine unter ihrem eigenen Namen auf den Markt bringen. Diese Bündelung ist besonders sinnvoll, wenn viele Einzelerzeuger Kleinstmengen an Trauben bzw. Wein produzieren. 

Jo Pithons großer Traum war es immer einen „négociant“-Handel mit hochwertigen Weinen an der Loire aufzubauen. Dabei dienten ihm die renommierten Handelshäuser im Burgund als Vorbild.  

Anfang 2008 war es soweit. Jo und Isabel Pithon entschieden sich ihr Handelshaus mit Joseph und Wendy Paillé zu gründen. 

Die Idee der Gründer ist es, unterschiedliche Weine aus Chenin Blanc und Cabernet Franc zu vinifizieren und dabei ganz die Typizität der verschiedenen Bodentypen herauszuarbeiten. Um Hand in Hand mit den regionalen Winzern zu arbeiten und ein hohes Maß an Qualität zu sichern, hat man sich bei der Domaine Pithon-Paillé auf folgende Leitlinien geeinigt: 

Die einzelnen Parzellen werden umsichtig mit dem Hauptaugenmerk auf den biologischen Anbau bearbeitet. Der Lesezeitpunkt für die selektive Handlese in mehreren Durchgängen wird für jede Parzelle einzeln festgelegt. Nur so erhält man optimal ausgereiftes und gesundes Lesegut für eine hohe Weinqualität. 

Mit seiner jahrelangen Erfahrung vinifiziert Jo Pithon sortentypische, elegante und finessenreiche Weine, die Lust auf mehr „Anjou“ im eigenen Weinregal machen. 

NameDomaine Pithon-Paillé 
RegionLoire
LandFrankreich
Weingut Domaine Pithon-Paillé