Eichhorn  2020 Biowein - IT-BIO-013 - Manincor
Bioweine kaufen und bestellen
Profile Südtirol, Italien

Eichhorn 2020

Biowein - IT-BIO-013

Stil
milde Säure
Bewertung
einfach geniessen: 91/100

€ 26,20

für 0,75 Liter (€ 34,93 / 1 Liter)   inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten

Star Lieferzeit: 2-4 Werktage

Aroma

Die Reihenfolge der Aromengruppe zeigt die Intensität.

Getrocknete Früchte
Getrocknete Aprikose
Tropische Früchte
Ananas
Holzig & Rauchig
Getoastetes Brot
Floral
Akazienblüte
Honig

Geschmack und Bewertung

Je weiter außen der Punkt liegt, desto stärker ist das Kriterium.

Name Eichhorn 2020
Winzer Manincor
Land Italien
Region Südtirol
Weinart trockener Weißwein
Rebsorten Pinot Blanc / Weißer Burgunder / Pinot Bianco
Anbau biodynamisch (Respect)
Trinkreife 2022 bis 2035
Verschluss Naturkork
Alkohol 14,0%

Stil milde Säure
Anlass Abend mit Freunden
Essensbegleiter

Anbau biodynamisch (Respect)
Gärung spontane Gärung
Ausbau ausgedehntes Hefelager
Verzicht auf Filtration und Schönung
minimale Zugabe von Schwefel
Lagerung großes gebrauchtes Holzfass

Trinktemperatur 10 bis 12°C
Dekantieren nicht empfohlen
Glas Weißwein oder Universalglas

gegrillter oder gebratener Fisch
intensive asiatische Gerichte
Ofen- und Pfannengemüse
Gerichte mit Sahne- oder Buttersoße
Risotto & Reisgerichte
Tartes & Quiches
Pilzgerichte
Spargelgerichte
Camembert & Co.
Weichkäse mit gewaschener Rinde
Schnittkäse

Allergenhinweis enthält Sulfite
Inverkehrbringer Tenuta Manincor, Conte Enzenberg, 39052 Kaltern, Italien
Flaschengröße 0,75 Liter

Winzer - Manincor

Das Weingut Manincor unweit von Kaltern am Kalterer See in Südtirol blickt bereits auf über 400 Jahre Geschichte zurück. Erbauer war 1608 Hieronymus Manincor, das Weingut ist auch heute noch in Familienbesitz. Die Familie ist stolz auf ihr Erbe und die Tradition, aber auch offen für Neues und so hat sich in der Zwischenzeit viel verändert. Zum Weingut gehören 50 Hektar Rebfläche, Obstplantagen und verschiedene Ansitze, die in die wunderschöne Landschaft eingebettet sind. Seit 1991 wird das Weingut von Michael Graf Goess-Enzenberg geführt. Wurden zuvor noch alle Trauben an Genossenschaften geliefert, brachte er die entsprechende Ausbildung und Leidenschaft mit, um die Weine nun selbst herzustellen. Qualitätsweine mit eigener Handschrift zu erzeugen, das ist der Anspruch des Grafen. Und die naturnahe und ertragsbegrenzte Bewirtschaftung ging schlussendlich in einen biodynamisch wirtschaftenden Betrieb über. Die Vision: Trauben auf ihrem Weg ins Glas begleiten und so Weine zu produzieren, die Genuss bieten, aber auch eine Geschichte erzählen. Die nächste Generation steht schon in den Startlöchern. Aktuell sammeln die Kinder noch Erfahrungen im Ausland, doch die Betriebsnachfolge wird hier aktiv gelebt und nachdem die Kinder die gelebte Philosophie von Manincor teilen, wird der Grundgedanke auch weiterhin bestehen bleiben.

WARUM WIR MANINCOR IM PROGRAMM HABEN

Die Weine von Manincor haben schon lange einen festen Platz bei uns im Sortiment. Die umfassende und nachhaltige Philosophie, gepaart mit der Herzlichkeit der Besitzer und den ausdrucksstarken Weinen ist eine unschlagbare Kombination. Natur, Tradition und Leidenschaft sind die Grundpfeiler ihres Arbeitens. Eine Kreislaufwirtschaft, die Wertvolles erhalten und sich trotzdem von Neuem inspirieren lässt, und so durch mit viel Herzblut die Essenz der Kultur und Familie in den Weinen widerspiegelt. Alle Weine haben eine enorme Kraft, Lebendigkeit und wunderbare Trinkigkeit. Jeder Jahrgang begeistert uns aufs Neue und wir möchten sie deshalb in unserem Sortiment nicht missen.


DIE WEINE

Es gibt drei Weinlinien - Hand, Herz und Krone. Die Handweine bilden die Basis, wobei sie mit einem klassischen Einstiegswein kaum etwas gemein haben. Sie sind zugänglicher, und teilweise auch etwas klarer und unkomplizierter. Hierzu gehören beispielsweise die Weißwein Cuvées La Manina und Reserve della Contessa (jeweils eine Kombination aus Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc), aber auch La Rose de Manincor und bei den Roten „der Keil“ (Vernatsch) und die Reserve del Conte (Lagrein, Merlot und Cabernet). Insbesondere die beiden Reserve-Weine möchten wir Ihnen zum Probieren empfehlen, denn sie zeigen bereits sehr eindrücklich die Manincor-Stilistik. Das bedeutet Charakter, Eleganz und Tiefe mit sehr gutem Preis-Genuss-Verhältnis.

Die Herzlinie ist wie das Wort schon sagt das Herzstück des Sortiments und der Lagen. Die Weine hier sind meist rebsortenrein, haben einen Holzeinfluss und längere Reifezeiten. Sie sind kräftig und ausdrucksstark, ohne dabei ihre Finesse zu verlieren. Mit Eichhorn (Weißburgunder), Sophie (Chardonnay) und Tannenberg (Sauvignon Blanc) haben Sie bei den Weißweinen bereits die Qual der Wahl. Und auch die Rotweine Rubatsch (Lagrein), Mason (Blauburgunder) und Cassiano (französische Rebsortencuvée) spielen in einer ganz eigenen Liga.

Und dem Ganzen setzt die höchste Linie buchstäblich die Krone auf. Die Weine stammen aus alten Weinbergen der besten Lagen, werden sorgfältig von Hand selektiert und zu kompromisslosen Tropfen gekeltert. Sie entstehen daher auch nur in den besten Jahren. Weine wie der Castel Campan oder Mason di Mason sorgen für außergewöhnliche Momente in Glas.

WEINBERG & KELLER

Startschuss für die Biodynamie war die Beratung von Dr. Andrew C. Lorand, ein renommierter Fachmann auf diesem Gebiet. Er attestierte den Böden zu wenig Leben, dadurch entstanden kraftlose Trauben, die entsprechend charakterlose Weine hervorbrachten. Um das verloren gegangene Terroir wiederzubeleben, folgten Sie dem Rat Lorands und stellten auf biodynamischen Weinbau um. Der Entschluss war dabei schon länger gereift, denn das Thema passt auch sonst zu ihrer Lebenseinstellung, die geprägt ist von einem schonenden Umgang mit den Ressourcen. Nach der Überzeugungsarbeit im Betrieb und der Fokussierung auf das ganzheitliche Denken war 2006 der erste komplett biodynamische Jahrgang.  Heute bedeutet der Weinberg gelebte Biodiversität. Es gibt Hecken und Baumgruppen, so wie eine Begrünung in den Rebzeilen. Ein idealer Lebensraum für Vögel und Bienen, sowie die hauseigenen Quessant-Schafe.

Auch im Weingut geht es um Kreisläufe. 2004 wurde ein neuer Keller eingeweiht. Dieser liegt unterirdisch und lässt so Platz für die Kulturlandschaft. Die Schwerkraft ersetzt die Pumpen, die Erdwärme wird für den Temperaturausgleich genutzt. Es gibt außerdem eine Biomasseanlage, die aus der eigenen Wald- und Obstwirtschaft gespeist wird. Den Trauben ihren Raum lassen und nur unterstützend einzugreifen, das ist das Ziel der Weinbereitung. Die Prozesse erfolgen deshalb so schonend wie möglich. Nach der Handlese erfolgt eine strenge Selektion und eine spontane Gärung. Bei den Weißweinen in großen Eichenfässern, bei den Rotweinen in offenen Gärständern. Auch hier finden die biodynamischen Richtlinien Beachtung und Abstiche und Füllungen erfolgen nach den Mondzyklen. Je nach Wein erfolgt anschließend ein individueller Ausbau.



Name Manincor
Inhaber Michael Graf Goess-Enzenberg
Region Südtirol
Ort Kaltern
Land Italien
Bewirtschaftung biodynamisch
Betriebsgröße 50 Hektar Hektar
Weingut Manincor Weingut Manincor

Newsletter abonnieren und 5€ sparen

Bottles Illustration

Verpassen Sie keine Angebote und tragen Sie sich hier zu unserem Newsletter ein. Als Dankeschön erhalten Sie einen 5€ Gutschein für ihre nächste Bestellung. Mindestbestellwert 75€, nur einmal pro Kunde.
Abmeldung jederzeit möglich - Datenschutz

FOLGEN SIE UNS: einfach geniessen YouTube