• Beratung: +49 (0) 89 890 43860
  • Versandkostenfrei ab 100 € (D)
  • Sicheres einkaufen seit 2003
Verdicchio dei Castelli di Jesi, Classico Superiore Capovolto 2019 - IT-BIO-013 - La Marca di San Michele
Bioweine kaufen und bestellen

Verdicchio dei Castelli di Jesi, Classico Superiore Capovolto 2019

La Marca di San Michele

Marken, Italien

Allergenhinweis: enthält Sulfite

Inverkehrbringer: Società Agricol La Marca di San Michele, 60034 Cupramontana, Italien

- IT-BIO-013

€ 12,90

für 0,75 Liter (€ 17,20 / 1 Liter)
inkl. 16% MwSt. und zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 2-3 Werktage

Name

Verdicchio dei Castelli di Jesi, Classico Superiore Capovolto

Winzer

La Marca di San Michele
Alle Weine des Winzers

Jahrgang

2019

Gebiet

Marken

Rebsorte

Verdicchio

Süssegrad

trocken

Weinart

Weißwein

Weintyp

kernig / frisch

Flaschengröße

0,75

Alkohol

13 Vol.%

Trinken bis*

2025

Trinktemperatur

8 bis 10°C

Dekantieren

nicht empfohlen

Allergenhinweis

enthält Sulfite

* liegend, vor Licht geschützt, möglichst bei stabilen Temperaturen von 8°C bis 20 °C, ideal bei konstant 12 °C lagern (nicht im Kühlschrank)!

Geschmack

Aromen:

Das Aroma Weiße BlütenWeiße Blüten
Das Aroma Apfel (saftig rot)Apfel (saftig rot)
Das Aroma Weißer PfefferWeißer Pfeffer
Das Aroma Aprikose (getrocknet)Aprikose (getrocknet)
Das Aroma Pfirsich (rot)Pfirsich (rot)
Das Aroma MandarineMandarine
Das Aroma GrapefruitGrapefruit
Das Aroma BirneBirne
Das Aroma QuitteQuitte
Das Aroma SteinStein

Anlass & Essen

gekochter oder gebackener Fisch, gegrillter oder gebratener Fisch, Meeresfrüchte, Sushi & Co., Brotzeit, gehaltvolle Salate, Ofen- und Pfannengemüse, Gerichte mit Sahne- oder Buttersoße, Spargelgerichte, mit Käse überbacken & Racelette, Camembert & Co., Schnittkäse

Wein Beschreibung

Dieser Wein nimmt Sie mit auf eine Reise in die Marken. Man könnte fast meinen, man spürt bei jedem Schluck von Capovolto die kühlen Meeresbrisen der Adria und die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut. Der reinsortige Verdicchio erfrischt mit dem Geschmack von saftigem roten Apfel, Mandarine und Noten von getrocknetem Pfirsich. Er wurde in Stahltanks ausgebaut und war acht Monate auf der Feinhefe. Mit seinem lebendigen Geschmack und seiner ausgeprägten Mineralität eignet er ich hervorragend zu überbackenen vegetarischen Gerichten, gebratenem Fisch und hellem Fleisch. Wussten Sie schon, dass Verdicchio bereits seit dem 14. Jahrhundert in den Marken angebaut wird?

Winzer

Die Geschichte mutet ein bisschen an, wie bei den drei Musketieren. Die Geschwister Beatrice, Alessandro und Daniela sind die vierte Generation der Winzerfamilie Bonci in den Marken und beschließen 2007 zusammen das Weingut umzukrempeln. Dieses liegt malerisch in den Hügeln von Cupromontana zwischen Apennin und der Adria. Und genau hier wollen sie ein Zeichen setzen. Denn in dieser gesegneten Landschaft Mittelitaliens wurden zuletzt immer mehr seelenlose Massenweine hergestellt. Dem wollen sie mit charakterreichen und individuellen Weinen entgegentreten und stellten den Weinbau komplett auf Biodynamie um.

Und das mit besten Voraussetzungen: Eine Region mit bewegter Weingeschichte. Verdicchio als autochtone Rebsorte, die zu qualitativen Höchstleistungen fähig ist. Und die einzigartigen Böden der Region, die ursprünglich Meeresböden der Adria sind, mit einer komplexen Vielfalt aus Kalkstein, Ton, blauem Mergel und Kreide. 

Die Böden spielen bei dem Winzer-Trio dann auch die zentrale Rolle. Sie geben den Weinen ihren Charakter und bringen die Eigenheiten der Region zum Ausdruck. Die Weinberge befinden sich an den Hängen des Apennins und sind mit fünf Hektar Verdicchio sowie einem Hektar Montepulciano bepflanzt. Warme Sonnenstrahlen, kühle Meeresbrisen und Appeninwinde treffen hier aufeinander.

Neben den sechs Hektar Reben haben sie noch je zwei Hektar Ackerland sowie Olivenhaine. Das alles bewirtschaften sie biodynamisch, was bedeutet, dass sie der Natur mit Respekt begegnen und im Einklang mit den Jahreszeiten und Mondphasen arbeiten. Im Rahmen dessen sind eine spontane Gärung und ein reduzierter Schwefeleinsatz nur konsequent. Darüber hinaus wird Nachhaltigkeit groß geschrieben. Eine Photovoltaik-Anlage für die Stromversorgung, das Sammeln von Regenwasser und leichte 400 Gramm Flaschen helfen die CO2-Emissionen zu reduzieren. Dafür zollen wir großen Respekt!

Aber noch wichtiger ist, dass uns die Weine der drei von Anfang an in ihren Bann gezogen haben. Es sind eigenständige, lebendige und vielschichtige Tropfen mit eine ausgesprochenen Salzigkeit, Mineralität und Frische. Es sind Weine, die sich über den Abend immer wieder von einer neuen interessanten Seite zeigen. 
 

NameLa Marca di San Michele
InhaberAlessandro, Beatrice & Daniela Queresma
RegionMarken
OrtCupramontana
LandItalien
Bewirtschaftungbiodynamisch
RebsortenMontepulciano 
Verdicchio 
Betriebsgröße6
Jahresproduktion60.000 Flaschen Tsd. Liter