Sauvignon Blanc  2021  - Gies-Düppel
Profile Pfalz, Deutschland

Sauvignon Blanc 2021

Stil
leicht, erfrischende Säure
Bewertung
einfach geniessen: 88/100

€ 10,90

Leider ist dieses Produkt momentan nicht lieferbar.

für 0,75 Liter (€ 14,53 / 1 Liter)   inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten

Star Lieferzeit: 2-3 Werktage

Aroma

Die Reihenfolge der Aromengruppe zeigt die Intensität.

Zitrusfrüchte
Grapefruit
Tropische Früchte
Litschi
Maracuja
Schwarze Früchte
Schwarze Johannissbeere
Pflanzlich
Brennnessel
Gelbe Früchte
Quitte

Geschmack und Bewertung

Je weiter außen der Punkt liegt, desto stärker ist das Kriterium.

Name Sauvignon Blanc 2021
Winzer Gies-Düppel
Land Deutschland
Region Pfalz
Weinart trockener Weißwein
Rebsorten Sauvignon blanc
Anbau naturnah
Trinkreife 2022 bis 2025
Verschluss Drehverschluss
Alkohol 12,0%

Stil leicht, erfrischende Säure
Anlass für jeden Tag
Abend mit Freunden

Anbau naturnah
Gärung Reinzuchthefe
Biologischer Säureabbau nicht durchgeführt
Lagerung Edelstahltank

Trinktemperatur 8 bis 10°C
Dekantieren nicht empfohlen

als Aperitif
Sushi & Co.
intensive asiatische Gerichte
scharfe asiatische Gerichte
Brotzeit
Weichkäse aus Ziegen- / Schafsmilch

Allergenhinweis enthält Sulfite
Inverkehrbringer Weingut Gies-Düppel, 76831 Birkenweiler, Deutschland
Flaschengröße 0,75 Liter

Sauvignon Blanc

In den Warenkorb

Winzer - Gies-Düppel

Das Weingut Gies-Düppel in Birkweiler in der Pfalz ist seit fünf Generationen in Familienbesitz. Seit 1999 leitet Volker Gies mit Unterstützung seiner Frau Tanja die Geschicke über die 23 Hektar Weinberge und den Keller. Die beiden zeichnet eine besondere Tatkraft und Herzlichkeit aus. Man fühlt sich bei ihnen sehr schnell wohl. Einen Anteil hat mit Sicherheit auch der sehr geschmackvoll eingerichtete Verkostungsraum, der einen Panoramablick auf die grandiosen Lagen Birkweilers erlaubt. Kastanienbusch und Mandelberg zählen zu den allerbesten Lagen in der Südpfalz.   Im Februar 2022 waren wir wieder beim Weingut Gies-Düppel vor Ort zu Besuch. Den ausführlichen Bericht dazu finden Sie in unserem Magazin.


WARUM WIR DIE WEINE IM PROGRAMM HABEN

Gies-Düppel steht für eine sehr hohe Konstanz von Jahr zu Jahr und ein überragendes Preis-Genuss-Verhältnis. Der Stil der Weine ist zugänglich und in der Aromatik fruchtbetont, wobei die Rebsortentypizität klar und präzise herausgearbeitet wird. Das Portfolio mit vielfältigen Rebsorten und unterschiedlichen Terroirs ist äußerst spannend und bereitet uns immer wieder aufs Neue große Freude. Zudem reifen die Terroir- und Lagenweine ungemein gut. Ein Lieblingswein in unserem Team ist der trockene Lagenriesling vom Albersweiler Latt. Dieser ist vom Buntsandstein geprägt und wartet mit feinen Würznoten auf. Unbedingt zu empfehlen sind aber auch die Terroir-Rieslinge, bei denen die unterschiedlichen Weinbergsböden direkt miteinander verglichen werden können. Und als intensiver Alltagswein ist die Scheurebe sehr beliebt. Genau genommen könnten wir jetzt aber noch deutlich mehr Weine nennen. Denn die große Stärke von Tanja und Volker ist, dass sie in ihrem Sortiment keine Schwächen zeigen. 



WEINE

Riesling steht bei Tanja und Volker klar im Fokus. Volker und Tanja bei diesem Thema schnell ins Schwärmen. Im Sortiment haben Sie Riesling in allen Qualitäten. Konkret bedeutet das, es gibt Gebietsweine, die vor allem die Rebsorte zeigen und die Frucht in den Vordergrund stellen. Wie den Riesling 360°, der mit einer Restsüße von 14 Gramm aufwartet und den Wein somit sehr zugänglich macht. Ein Riesling, der vor allem auch Gaumen zusagt, die sonst von der Säure des Rieslings eher abgeschreckt sind. Die nächste Stufe sind die Orts- oder auch Terroirweine mit unterschiedlichen Böden und dadurch geprägte Stile, und dann die Lagenweine von speziellen Weinbergsparzellen.

Die bekannteste Lage ist sicher der Kastanienbusch, deren Terroir durch das schiefergeprägte rotliegende Sedimentgestein (also verwitternde Gesteinsschichten) mineralische Weine mit einem Hauch von Feuerstein hervorbringt. Doch das ist bei weitem nicht die einzige spannende Lage! Im Übergangsgebiet zwischen Oberrhein und Pfälzer Wald finden sich enorm vielfältige Gesteinsarten und Mikroklimata, die den Weinen ihre jeweilige Eigenart verleihen. Diese kommen vor allem beim Riesling zum Tragen, da diese Sorte das Terroir besonders gut widerspiegelt: Schiefer, Granit, Gneis, roter Tonstein und Kalkstein stehen hier bei den Ortsweinen mit gutem Recht auf den Etiketten. Der Boden steht dabei immer im Mittelpunkt und Lagenbezeichnungen gibt es bewusst erst bei den Top-Qualitäten. Seit 2014 dürfen auch alte Gewannennamen (oder auch Flurnamen) wie Dachsberg wieder verwendet werden.

Und was gibt es neben den Rieslingen noch zu entdecken? So einiges! Das Sortiment umfasst Weiß- und Grauburgunder, Spätburgunder in allen Qualitätsstufen, sowie im Gebietsweinbereich verschiedene Aromarebsorten wie Scheurebe, Sauvignon Blanc, Muskateller und Viognier. Gebietsweine deshalb, weil es hier um die Rebsortenaromatik und weniger um die Bodeneinflüsse geht. 
In den letzten Jahren, haben sich vor allem aber auch die Burgundersorten, allen voran der Lagenwein Weißburgunder Mandelberg, einen Platz in die erste Reihe erkämpft. Mit seiner Intensität und Fülle, seinem Schmelz und der Länge, bietet er einen schönen Kontrast zu den Rieslingen. Ein echter Klassiker in unserem Sortiment ist der Gebietswein Grauburgunder „Calcit“. Mit seiner weichen Art und den Aromen von Birne, Aprikose, Honigmelone und Mango, ergänzt um Noten von Akazienblüte und Haselnuss ist er nahezu ein Everybodys Darling. Sowohl pur, als auch als Speisenbegleiter zu mittelkräftigen Gerichten.


WEINBERG & KELLER

Im Weinberg wird ohne Herbizide gearbeitet, es werden Stroh, Hackschnitzel und Begrünung als Verdunstungsschutz eingesetzt. Zudem nutzt Volker einen sanften Rebschnitt, der größere Wunden am Rebstock vermeidet und so besser Pilzkrankheiten vorbeugt und den Saftfluss verbessert. Im modernisierten Keller wird ebenfalls möglichst schonend gearbeitet. Die Weißweine werden überwiegend im Edelstahltank oder auch in großen Holzfässern ausgebaut, die Rotweine im Barrique. Wobei es sich hier meist um größere Fässer handelt, damit das Holz nicht zu dominant ist. Je nach Jahrgang variiert die Gärzeit und in kühlen und feuchten Jahren (wie beispielsweise 2021) wird teilweise auch der biologische Säureabbau genutzt, um den Wein in Balance zu bringen. Die Vielfältigkeit der Lagen und Rebsorten hilft zudem als natürlicher Ausgleichsfaktor bei den Jahrgangsschwankungen.


 



Name Weingut Gies-Düppel
Inhaber Tanja und Volker Gies
Betriebsleiter Volker Gies
Region Pfalz
Ort Birkweiler
Land Deutschland
Bewirtschaftung integriert
Betriebsgröße 23 Hektar Hektar
Gesamtproduktion 150.000 Flaschen
Weingut Gies-Düppel Weingut Gies-Düppel

Newsletter abonnieren und 5€ sparen

Bottles Illustration

Verpassen Sie keine Angebote und tragen Sie sich hier zu unserem Newsletter ein. Als Dankeschön erhalten Sie einen 5€ Gutschein für ihre nächste Bestellung. Mindestbestellwert 75€, nur einmal pro Kunde.
Abmeldung jederzeit möglich - Datenschutz

FOLGEN SIE UNS: einfach geniessen YouTube