10 goldene Einkaufsregeln

Veröffentlicht am Donnerstag 28. Juli 2022

10 goldene Einkaufsregeln

So finden Sie den Wein, der Ihnen schmeckt.

Bettina Hofmann

Bettina Hofmann

Chevron RightMehr zur Person erfahren

Wenn Sie sich an folgende Regeln halten, kaufen Sie zukünftig hochwertigere Weine und Wein der Ihnen besser schmecken wird. Damit Sie auch online bei uns im Shop den Wein finden, der Ihnen schmeckt, haben wir detaillierte Weinbeschreibungen erstellt. Neben den Aromen finden Sie Informationen über den Geschmack und eine objektive Bewertung. Zudem gibt haben wir die Weine nach Typen eingeteilt und Essenstipps für Sie zusammen gestellt. Für Fragen stehen wir auch gerne per Mail und Telefon bereit. 

  • Kaufen Sie beim Fachhändler!
    Finden Sie einen Weinhandel, dem Sie vertrauen oder einen Onlineshop mit detaillierten Weinbeschreibungen. Das Etikett allein verrät oft wenig über den Wein, der in der Flasche steckt. Und meist vor allem erst dann, wenn Sie bereits eine große Portion Wissen und Erfahrung mitbringen. Nutzen Sie daher die Expertise der Fachleute.
     
  • Lassen Sie sich beraten!
    Sagen Sie dem Händler, was Ihnen schmeckt oder nutzen Sie im Onlineshop die Filter. 
    > Mögen Sie lieber Rotwein, Weißwein, Rosé oder Schaumwein? 
    > Soll es trocken sein, darf es es noch etwas Restsüße haben oder mögen Sie es lieblich? 
    > Bevorzugen Sie einen leichten & erfrischenden Wein oder mögen Sie es voll & üppig?
    Versuchen Sie so Ihren Weingeschmack zu beschreiben, denn das Stilspektrum einer einzelnen Rebsorte ist oft sehr groß. Es kann aber auch helfen, wenn Sie den Namen Ihres Lieblingsweins parat haben, um so die bevorzugte Stilistik abzuleiten.
     
  • Aperitif oder Speisenbegleitung? 
    Bedenken Sie, ob Sie den Wein zum Essen oder zum Solo-Trinken als Aperitif oder nach dem Essen trinken wollen. Ein Wein zum Essen sollte in der Regel andere Kriterien erfüllen und braucht oft mehr Intensität, um mit den Speisen mithalten zu können. Es kommt aber natürlich auch darauf an, was es zum Essen geben soll. Bringen Sie also konkrete Ideen direkt ins Gespräch mit ein. Auch Feinheiten wie Schärfe, kräftige Soßen oder Zubereitungsart sind hier wichtig. Denn diese sind mit ausschlaggebend für ein gutes Match. Sie können aber natürlich auch erst den Wein auswählen und sich dazu Speisen empfehlen lassen!
     
  • Kaufen Sie nicht im Discounter!
    Denn dort und auch im LEH gibt es Massenweine und keine Beratung - auch im Fachhandel gibt es günstige Weine.
     
  • Ignorieren Sie modischen Schnick-Schnack! 
    Wenn ein Wein besonders aufgemacht ist, stellt sich die Frage: Hat der Wein das wirklich nötig? Besonders hinterfragen sollten Sie extravagante Flaschenformen, blaue und andere modisch eingefärbte Flaschenfarben und ein sehr auffälliges Etikett. Unser Auge entscheidet dabei trotzdem mit und viele junge Winzer haben heute wirklich kreative Etiketten. Denken Sie aber daran: Final ist es der Inhalt, der zählt!
     
  • Prüfen Sie aggressives Preisdumping kritisch!
    Rabatte sind ein Verkaufsmittel. Wenn Sie einen Wein bereits kennen, und dieser als Wein des Monats mit einer Reduzierung angeboten wird, dann greifen Sie gerne zu. Das ist hier auch nicht gemeint. Achten Sie aber darauf, ob der Händler sehr viele Weine reduziert anbietet und teils hohe Rabatte einräumt. Oftmals gibt es die Weine dann bei anderen Anbietern auch ohne die Prozente zum vergleichbaren Preis.
     
  • Bewertungen und Medaillen sind nicht verlässlich! 
    Lassen Sie sich von den Aufklebern nicht zu sehr verleiten. Ein prämierter Wein wirkt meist besonders hochwertig und verleiht der Weinauswahl eine gewisse Sicherheit. Wenn dieser Wein ausgezeichnet wurde, kann er so verkehrt ja nicht sein, oder? Es gibt jedoch unzählige Bewertungen und noch vielfältigere Auswahlprozesse dahinter. Solange Sie also die einzelne Medaille und den Weg dorthin nicht kennen, setzen Sie lieber auf die individuelle Empfehlung. Denn was es zusätzlich zu bedenken gilt - nur weil dieser Wein einer Jury zusagt, heißt das noch nicht, dass er Ihnen genauso gut schmecken wird. 
    Und sollten Sie zukünftig trotzdem dieses Auswahlkriterium nutzen wollen, dann befassen Sie sich vorher mit den gängigsten Bewertungen, damit Ihnen diese zur tatsächlichen Einschätzung helfen.
     
  • Finger weg von staubigen Flaschen!
    Staubige, von Neonlicht angestrahlte Flaschen stehen vermutlich schon lange und können geschädigt sein. Wein ist ein empfindliches Produkt. Die Lagerung sollte kühl und dunkel (also lichtgeschützt) erfolgen. Bei einem gängigen Wein mit ausreichend Umsatz, steht die einzelne Flasche nicht wirklich lange im Regal, so dass Sie keinerlei Bedenken haben müssen. Wenn etwas jedoch stark nach Ladenhüter aussieht, sollten Sie lieber die Finger davon lassen oder (sofern verfügbar) nach einer neuen Flasche aus dem Lager fragen.
     
  • Fotos helfen!
    Fotografieren Sie Weine, die Ihnen schmecken - das hilft beim Nachkaufen ungemein. Legen Sie am besten einen entsprechenden Ordner auf Ihrem Smartphone dafür an, so dass Sie auf diese auch entsprechend zeitnah zugreifen können und nicht lange suchen brauchen. Auch Wein-Apps können helfen, um einen Überblick über die bereits getrunkenen Weine zu behalten. Hier lässt sich oft auch noch zusätzlich vermerken, ob und wie Ihnen der jeweilige Wein geschmeckt hat.
     
  • Bleiben Sie neugierig!
    Probieren Sie Neues aus oder lassen Sie sich von Probierpaketen überraschen. So erweitern Sie Ihren Weinhorizont. Nutzen Sie dafür beispielsweise ein bestimmtes Themengebiet oder eine Region, die Sie speziell vertiefen möchten. Auch Verkostungen sind hier sehr hilfreich, weil hier viele Weine im direkten Vergleich probiert werden können. 


Sie möchten noch schneller zu dem Wein kommen, der Ihnen schmeckt? Dann hilft es ungemein, Wein bewusst zu verkosten. Verkosten bedeutet, sich einen Wein bewusst anschauen, ihn bedacht beschnuppern und probieren. Aufgrund der dabei gesammelten Eindrücke lässt sich der Wein besser beurteilen, sich mehr von ihm merken und ihn auch besser vergleichen. Mehr dazu lesen Sie hier

10 goldene Einkaufsregeln

Das könnte Sie auch interessieren …

zum Magazin

Newsletter abonnieren und 5€ sparen

Bottles Illustration

Verpassen Sie keine Angebote und tragen Sie sich hier zu unserem Newsletter ein. Als Dankeschön erhalten Sie einen 5€ Gutschein für ihre nächste Bestellung. Mindestbestellwert 75€, nur einmal pro Kunde.
Abmeldung jederzeit möglich - Datenschutz

FOLGEN SIE UNS: einfach geniessen YouTube