Riesling "Ey mal 1" 2021  - Pfeffingen
Profile Pfalz, Deutschland

Riesling "Ey mal 1" 2021

Stil
leicht, erfrischende Säure
Bewertung
einfach geniessen: 84/100

€ 9,90

für 0,75 Liter (€ 13,20 / 1 Liter)   inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten

Star Lieferzeit: 2-4 Werktage

Aroma

Die Reihenfolge der Aromengruppe zeigt die Intensität.

Zitrusfrüchte
Zitrone
Grüne Früchte
Grüner Apfel
Weißer Pfirsich
Tropische Früchte
Ananas
Erdig
Stein

Geschmack und Bewertung

Je weiter außen der Punkt liegt, desto stärker ist das Kriterium.

Name Riesling "Ey mal 1" 2021 VDP.Gutswein
Winzer Pfeffingen
Land Deutschland
Region Pfalz
Weinart trockener Weißwein
Rebsorten Riesling
Trinkreife 2022 bis 2036
Verschluss Naturkork
Alkohol 12,0%

Stil leicht, erfrischende Säure
Anlass für jeden Tag
auf der Terrasse
Abend mit Freunden

Gärung Reinzuchthefe
Ausbau ausgedehntes Hefelager
Verzicht auf Filtration und Schönung
minimale Zugabe von Schwefel
Lagerung Edelstahltank

Trinktemperatur 8 bis 10°C
Dekantieren nicht empfohlen

als Aperitif
gedünsteter Fisch
gekochter oder gebackener Fisch
Sushi & Co.
dezente asiatische Gerichte
Gerichte mit Sahne- oder Buttersoße
Spargelgerichte
Frischkäse

Allergenhinweis enthält Sulfite
Inverkehrbringer Weingut Pfeffingen, Pfeffingen 2, 67098 Bad Dürkheim, Deutschland
Flaschengröße 0,75 Liter

Riesling "Ey mal 1"

In den Warenkorb

Winzer - Pfeffingen

Das Weingut Pfeffingen in der Pfalz wird bereits seit über 250 Jahren von den Familien Fuhrmann und Eymael betrieben. Der Gutshof liegt im gleichnamigen Weiler/Ortsteil von Bad Dürkheim. Malerisch zwischen den Weinbergen gelegen, siedelte sich die Familie hier 1622 an, nachdem sie vom damaligen Kaiser das Familienwappen mit dem markanten Einhorn erhalten hatte, das auch heute noch die Weinetiketten ziert. 1931 wurde dann das heutige Anwesen erworben, 1952 übernahm Karl Fuhrmann die Geschicke auf dem Hof und machte es zu dem pfälzischen Spitzenbetrieb, der er noch heute ist. Seit 1986 ist das Weingut auch Mitglied im VDP. Die Familientradition wurde weitergeführt, 1991 übernahm Karls Tochter Doris Eymael (geb. Fuhrmann) die Leitung, 2002 ist ihr Sohn Jan in ihre Fußstapfen getreten. Er wird jedoch weiterhin tatkräftig von seiner Mutter, sowie seiner Frau Karin - ebenfalls einer studierten Önologin - und Kellermeister Rainer Gabel unterstützt. Gemeinsam stehen sie für charaktervolle Weine mit Trinkgenuss und einer klaren Herkunftsprägung.


WARUM WIR DIE WEINE VON PFEFFINGEN IM PROGRAMM HABEN

Aroma, Aroma, Aroma. Das ist das, was Pfeffingen für uns ausmacht. Neben den klassischen, aber dennoch individuell geprägten Rieslingen, ist das Team um Jan Eymael vor allem Spezialist für die aromatischen Sorten Scheurebe und Gewürztraminer. Ob trocken oder edelsüß: Pfeffingens Scheureben gehören zu den herausragendsten Weinen dieser Sorte, die es in Deutschland zu entdecken gibt! Deswegen sind diese bereits lange Bestandteil unseres Sortiments und überraschen uns in jedem Jahr wieder mit ihrer Ausdrucksstärke und Facettenvielfalt. Die Scheurebe ist übrigens auch die Lieblingsrebsorte von Jan - wir finden, das lässt sich ganz klar schmecken!

 

Neben dem Anspruch, hochklassige und authentische Weine zu erzeugen, ist das Leitbild des Weinguts vor allem durch Nachhaltigkeit geprägt. So setzt es zwar durchaus auf bewährte Traditionen, ist aber auch immer offen für Neues. Ganz nach dem Motto „Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche“. Mit dieser Leidenschaft füllt Jan mit seinem Team nicht nur hohen Vorgaben des VDP aus, sondern ist mittlerweile auch Mitglied im Verband FAIR N’ GREEN. Der Verband ist speziell auf Weingüter ausgerichtet und vergibt ein Siegel für Nachhaltigkeit, das neben dem klassischen Umweltschutz auch die Bereiche Betriebsführung und gesellschaftliches Engagement umfasst, und somit sehr ganzheitlich agiert. Diese Ganzheitlichkeit zeigt sich wunderbar auch im Arbeiten und Wirken beim Weingut Pfeffingen.


DIE WEINE

Das Weingut Pfeffingen umfasst 17 ha. Die Hälfte davon ist mit Riesling bepflanzt. Aber auch Scheurebe, Spätburgunder und Weißburgunder haben ihren wohlverdienten Anteil von jeweils 12 % der Rebfläche. Die besten Lagen sind der Herrenberg und der Weilberg, aus denen auch die großen Gewächse hervorgehen. Geprägt sind die Weine vor allem durch ihr Mikroklima und die Bodenbeschaffenheit. Die Lagen in Ungstein sind durch die Nähe und den Schutz des Pfälzer Walds geprägt, die dadurch insgesamt recht warm und trocken sind. Die Böden sind überwiegend Kalkstein sowie der seltene Terra-Rossa, die die Weine maßgeblich beeinflussen.

Ein wunderbarer Einstieg ins Sortiment ist der „EY mal 1“ Riesling, der in seinem Wortspiel auf den Familiennamen Eymael anspielt. Saftig frisch, zugänglich und trotzdem bereits mit einer feinen Mineralik. Diese wird im VDP.Ortswein Riesling Terra Rossa noch stärker mit seiner würzig-kräutrigen Komponente deutlich. 

Das Herzstück sind aus unserer Sicht die aromatischen Scheureben und Gewürztraminer. Vor allem die trockenen Vertreter begeistern uns enorm. Aber auch die restsüßen Spät- und Auslesen sind wirklich großartig. 

Wer auf der Suche nach etwas Besonderem ist, dem sei vor allem auch die Scheurebe SP (Selektion Pfeffingen) ans Herz gelegt. Sie ist eine Hommage an die großen weißen Bordeauxweine. Die vollreifen Trauben werden zu unterschiedlichen Reifestadien handverlesen, bevor ihnen einige Stunden auf der Maische gewährt wird, um die Aromen bestmöglich zu entfalten. Dann wird der Most in neuen Barriquefässern vergoren, wodurch das Aromenprofil maßgeblich beeinflusst wird. Ein kraftvoller und frischer Wein mit Tiefe und Reifepotenzial.


WEINBERG & KELLER

Heute wird Weinbergarbeit beim Weingut Pfeffingen stark durch die Verbandsmitgliedschaft bei FAIR N’ GREEN geprägt. Es wird auf Herbizide und Insektizide verzichtet und stattdessen auf alternative Methoden wie der Pheromon-Verwirrung gesetzt. Die Biodiversität wird durch Kompost, Begrünung und Einsaaten gefördert und zudem aktiv der Bodenverdichtung entgegengewirkt. Der Weinberg ist vor allem das Herzstück von Doris Eymael, den sie mit einer Gruppe an Frauen in aufwendiger Handarbeit pflegt. Auch bei der Ernte wird dann ein hoher Anteil mit Handlese umgesetzt. Insgesamt geht es darum, den Charakter der Region über die Trauben und später entsprechend die Weine wiederzugeben, daher folgt die Arbeit im Keller einem minimalinvasiven und naturnahen Ansatz.

Zusätzlich setzt Jan mit seinem Team auf einen ganzheitlich, nachhaltigen Ansatz. Das bedeutet sowohl eine Reduktion des Ressourcenverbrauchs, als auch eine stetige Verbesserung und Transparenz der Betriebsabläufe. Außerdem die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung in Form von fairen und attraktiven Arbeitsbedingungen sowie dem Engagement in der Region.



Name Weingut Pfeffingen
Inhaber Doris und Jan Eymael
Betriebsleiter Doris und Jan Eymael
Region Pfalz
Ort Bad Dürkheim
Land Deutschland
Bewirtschaftung naturnah
Betriebsgröße 17 Hektar Hektar
Gesamtproduktion 100.000 Flaschen
Weingut Pfeffingen Weingut Pfeffingen

Newsletter abonnieren und 5€ sparen

Bottles Illustration

Verpassen Sie keine Angebote und tragen Sie sich hier zu unserem Newsletter ein. Als Dankeschön erhalten Sie einen 5€ Gutschein für ihre nächste Bestellung. Mindestbestellwert 75€, nur einmal pro Kunde.
Abmeldung jederzeit möglich - Datenschutz

FOLGEN SIE UNS: einfach geniessen YouTube