Champagne Blanc de Noirs brut nature - ohne zugesetzte Sulfite / sans soufre   - Drappier
Profile Champagne - Côte des Bar, Frankreich

Champagne Blanc de Noirs brut nature - ohne zugesetzte Sulfite / sans soufre

Bewertung
Eichelmann: 4/5
einfach geniessen: 91/100
Robert Parker Wine Advocate: 89/100

€ 46,50

für 0,75 Liter (€ 62,00 / 1 Liter)   inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten

Star Lieferzeit: 2-4 Werktage

Geschmack und Bewertung

Je weiter außen der Punkt liegt, desto stärker ist das Kriterium.

Name Champagne Blanc de Noirs brut nature - ohne zugesetzte Sulfite / sans soufre
Winzer Drappier
Land Frankreich
Region Champagne - Côte des Bar
Weinart Champagner
Rebsorten Pinot Noir / Spätburgunder (100%)
Anbau Haut Valeur Environnementale (HVE)
Trinkreife 2021 bis 2029
Dosage 0 Gramm / Liter
Degorgiert Juli 2022
Flaschen pro Jahr 20.000 bis 30.000 Flaschen
Verschluss Naturkork
Alkohol 12,0%

Champagner Typ Ohne Jahrgang
Blanc de Noirs
zum Aperitif
für Einsteiger
für Fortgeschrittene
Anlass Abend mit Freunden
Abend zu zweit
Essensbegleiter

Anbau Haut Valeur Environnementale (HVE)
Gärung spontane Gärung
Ausbau ausgedehntes Hefelager
Verzicht auf Filtration und Schönung
keine Zugabe von Schwefel
Biologischer Säureabbau durchgeführt
Lagerung Edelstahltank
Dauer Hefelager 30 Monaten

Trinktemperatur 10 bis 12°C
Dekantieren nicht empfohlen
Glas Weißwein-, großes Champagner- oder Universalglas

Allergenhinweis enthält Sulfite
Inverkehrbringer Champagne Drappier. 10200 Urville, France
Flaschengröße 0,75 Liter

Champagne Blanc de Noirs brut nature - ohne zugesetzte Sulfite / sans soufre

In den Warenkorb
Champagne Blanc de Noirs brut nature - ohne zugesetzte Sulfite / sans soufre ist ein Pinot Noir Champagner, bei dem keine Sulfite bzw. Schwefel hinzugefügt wurden. Im Jahr 2002 hat Michel Drappier erstmals diesen Champagner auf den Markt gebracht. Damals war er damit ein absoluter Pionier. Da er eine Sulfit-Unverträglichkeit hat, hat er in seiner Produktion angestrebt, möglichst wenig Sulifte einzusetzen und einen Champagner ganz ohne die Zugabe von Schwefel bzw. Sulfite erzeugt. Trotzdem verfügt der Champagner über eine äußerst kleine Menge an Schwefel, da bereits bei der alkoholischen Gärung Schwefelsäure erzeugt wird. Somit gibt es keine Weine ganz ohne Schwefel. Weine und Champagner ohne zugesetzten Schwefel sind äußerst selten. Schwefel wird benötigt, um die Weine haltbar zu machen und vor ungewollt schnellen Veränderungen zu schützen. Champagner ist aufgrund seiner hohen Säure recht stabil. Aufgrund des Drucks in der Flasche können auch von außen keine Mikroorganismen in die Flasche kommen. Michel gibt weiterhin keine Süße in Form einer Dosage dazu, so dass zusätzlich keine Nahrung zur Verfügung steht, falls doch Mikroorganismen in den Champagner kommen sollten.
Dieser Champagner ist zudem ein ganz bezaubernder Blanc de Noirs! Kraftvoll, frisch, elegant und langanhaltend!
Champagne Blanc de Noirs brut nature - ohne zugesetzte Sulfite / sans soufre   - Drappier

Champagne Drappier

Champagne Drappier in Urville im Bereich Côte des Bar produziert seit 1951 eigene Champagner und ist damit ein noch sehr junges Haus, das es in der kurzen Zeit zu beachtlicher Größe gebracht hat (knapp 2 Mio. Flaschen pro Jahr). Der Betrieb wird von den Familienmitglieder der zweiten Generation geführt und besitzt über 60 Hektar eigene Weinberge, weitere 50 sind gepachtet und werden selbst bewirtschaften und von nochmals 50 Hektar werden die Trauben hinzugekauft. Damit hat die Familie Drappier die volle Kontrolle über zwei Drittel der Trauben, was für ein Haus ein enorm hoher Wert ist und einen sehr großen Vorteil darstellt. Denn damit kann man die Qualität der Trauben für den Großteil der Produktion vollständig kontrollieren und die Trauben erzeugen, mit denen man arbeiten möchte. 


Warum wir die Champagner von Drappier im Programm haben

Das Haus Drappier nimmt eine Sonderstellung unter den Häusern ein! Zum einen wird es noch von der Familie geführt. Auf Michel Drappier werden seine Kinder Charline, Hugo und Antoine folgen. Zum anderen ist das Haus fest in der Côte des Bar und dem Ort Urville verwurzelt. Man verwendet überwiegend Trauben aus der Gemeinde und den angrenzenden Dörfern. Damit bringt Drappier mustergültig den Geschmack der Region in die Flasche. Und nicht zuletzt agiert und arbeitet Drappier wie ein Winzer. Im Vordergrund steht die Reife und Gesundheit der Trauben, teils sind die Weinberge biologisch zertifiziert, Sulfite werden sehr zurückhaltend eingesetzt, die Dosage fällt in den meisten Cuvées sehr gering aus, die Champagner werden nicht an Supermärkte, sondern an Fachhändler und Restaurants verkauft, bereits in den 1980er Jahren hat man 80% des benötigen Stroms mit Fotovoltaik Anlagen selbst produziert, bei der Verwendung von Leichtflaschen war man ein Vorreiter, … . 


Die Champagner

Bereits die Basischampagner von Drappier sind von sehr guter Qualität und überzeugen! Von Pinot Noir geprägt, sind sie sehr intensiv und füllig. Damit ist Carte d'Or brut immer eine sichere Wahl. Besonders erfreulich sind die beiden Blanc de Noirs brut nature Champagner, von denen einer ohne zugesetzten Schwefel auskommt. Die beiden Blanc de Blancs Champagner sind äußerst interessant, da Champagne Blanc de Blancs brut von Trauben aus der Côte des Bar stammt und neben Chardonnay noch 5% Pinot Blanc enthält. Die Trauben von Champagne Millésime Blanc de Blancs Grand Cru brut sind dagegen von der Côte des Blancs. Damit kann man herrlich die Auswirkungen von Boden und Klima der beiden Regionen vergleichen. Auch die Rosé Champagner strahlen mit ihrer Frucht und Intensität. Rosé Saignée brut, Rosé brut nature, Rosé brut nature Les Riceys und Grand Saindrée Rosé bilden eine aufsteigende Reihe von vier Rosé Champagnern der Extraklasse. Quattor Blanc de Quatre Blanc ist mit je einem Viertel Chardonnay, Pinot Blanc und der äußerst raren alten Sorten Petit Meslier und Arbanne eine absolute Besonderheit. Mit Clarevallis bringen die Charline, Hugo und Antoine ihre ersten Vorstellungen über die zukünftige Ausrichtung ein. Es ist ein biologisch erzeugter und sehr ursprünglicher Champagner. Die beiden Grand Saindrée Champagner (weiß und rosé) sind die Prestige Cuvées des Hauses und bieten in dieser Ultrapremium-Klasse ein unerreichtes Preis-Genuss-Verhältnis. 


Weinberg & Keller

Pinot Noir macht 70% der Fläche aus. Chardonnay nimmt 25% und Meunier 3% ein, die weiteren vier Sorten (Pinot Blanc, Petit Meslier, Arbanne und Fromenteau) kommen zusammen auf 2% der verwendeten Reben. Die Weinberge werden teils biologisch bewirtschaftet und ganz kleine Anteile mit dem Pferd gepflügt. Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt des Denkens. Somit geht man draußen aufmerksam und situationsabhängig zu Werke. Es erfolgen keine Spritzungen nach Plan und für die Profilaxe, sondern nach der jeweiligen Situation im Wingert. 
Vergoren wird mit der eigenen, selektionierten Hefe. Auch hier war Drappier einer der ersten Winzer, die diesen Schritt gegangen sind. Die Grundweine werden in Edelstahltanks und gebrauchten Holfzässern ausgebaut. Stolz ist man auf die großen eiförmigen Holzgebinde, in denen die Grundweine für Grand Saindrée reifen. Der biologische Säureabbau wird überwiegend durchgeführt, die Schwefelmengen werden möglichst gering gehalten und die Dosage wurden in den letzten Jahren immer weiter reduziert, sodass sie für ein Haus in dieser Größe äußerst gering ausfällt. 



Name Champagne Drappier
Inhaber Familie Drappier
Region Champagne - Côte des Bar
Ort Urville
Land Frankreich
Bewirtschaftung naturnah
Gären eigene selektionierte Hefe
Ausbau Biologischer Säureabbau, geringe Schwefelzugabe
Lagerung überwiegend Edelstahl und gebrauchte Holzfässer
Betriebsgröße 165 Hektar
Gesamtproduktion 2 Mio. Flaschen
Weingut Drappier

Newsletter abonnieren und 5€ sparen

Bottles Illustration

Verpassen Sie keine Angebote und tragen Sie sich hier zu unserem Newsletter ein. Als Dankeschön erhalten Sie einen 5€ Gutschein für ihre nächste Bestellung. Mindestbestellwert 75€, nur einmal pro Kunde.
Abmeldung jederzeit möglich - Datenschutz

FOLGEN SIE UNS: einfach geniessen YouTube