Champagne Rosé brut nature Rosé de Saignée   - Dumont - Domaine de Mondeville
 Champagne - Côte des Bar, Frankreich Champagne - Côte des Bar, Frankreich

Champagne Rosé brut nature Rosé de Saignée

Bewertung
einfach geniessen: 92/100
Eichelmann: 4/5

€ 52,90

für 0,75 Liter (€ 70,53 / 1 Liter)   inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten

Star Lieferzeit: 2-4 Werktage

Aroma

Die Reihenfolge der Aromengruppe zeigt die Intensität.

Rote Früchte
Himbeere
Rote Johannisbeere
Rote Kirsche
Grüne Früchte
Rhabarber
Erdig
Kalkstein
Hefig
Brioche

Geschmack und Bewertung

Je weiter außen der Punkt liegt, desto stärker ist das Kriterium.

Name Champagne Rosé brut nature Rosé de Saignée
Winzer Dumont - Domaine de Mondeville
Status Récoltant manipulant (RM) = unabhängiger Winzer, eigene Trauben
Land Frankreich
Region Champagne - Côte des Bar
Weinart Champagner
Rebsorten Pinot Noir / Spätburgunder (100%)
Anbau biodynamisch (nicht zertifiziert)
Trinkreife 2024 bis 2036
Dosage 0 Gramm / Liter
Degorgiert Juli 2023
Verschluss Naturkork
Alkohol 12,5%

Champagner Typ Rosé
für Einsteiger
für Fortgeschrittene
zum Aperitif
Essensbegleiter
Anlass Essensbegleiter

Anbau biodynamisch (nicht zertifiziert)
Jahrgänge 2020
Reservewein kein Reservewein
Gärung spontane Gärung
Ausbau ausgedehntes Hefelager
Verzicht auf Filtration und Schönung
keine Zugabe von Schwefel
Biologischer Säureabbau durchgeführt
Lagerung Edelstahltank
Dauer Hefelager 24 Monaten

Trinktemperatur 10 bis 12°C
Dekantieren nicht empfohlen
Glas Weißwein-, großes Champagner- oder Universalglas

Allergenhinweis enthält Sulfite
Inverkehrbringer Domaine de Mondeville, 10200 Champignon-lez-Mondeville, Frankreich
Flaschengröße 0,75 Liter

Champagne Rosé brut nature Rosé de Saignée

In den Warenkorb
Der Rosé Champagner von Dumont ist ein Rosé de Saignée bei dem die Pinot Noir Trauben 3 ganze Tage eingemaischt werden. Der Champagner wird dadurch kraftvoll und fruchtintensiv, ohne dass das Aroma einen kitschigen Touch erhält. Das liegt auch an der geringen Dosage von nur 4 Gramm. So wird der rotweinige Charakter des Rosé de Saignée noch stärker betont. Auf die Zugabe von Schwefel wird bei diesem Champagner verzichtet. Trotzdem verfügt er über den Hinweis, dass er Sulfite enthält, da bei den Gärprozessen minimale Mengen von Schwefelsäure entstehen. 
Den Rosé von Dumont genießt man als herausfordernden, aber faszinierenden Aperitif oder kombiniert ihn zu Krustentieren, kurz gebratenem Fleisch, Gegrilltem, Hartkäse und vielen anderen Speisen. 
Champagne Rosé brut nature Rosé de Saignée   - Dumont - Domaine de Mondeville

Champagne Dumont - Domaine de Mondeville

Laurent Dumont kam mit seiner Frau Delphine 2017 zurück in das Weingut seiner Familie. Zuvor war er viele Jahre in der Weinwelt unterwegs: alleine sieben Jahre bei Champagne Roederer, aber auch in Portugal, Kalifornien und Australien. Im Weingut, das bereits seit vielen Generationen besteht, arbeiteten mehrere Familienmitglieder zusammen. In 2018 hat Laurent mit seinem Onkel Bernard und seiner Mutter einen Teil der Weinberge und Gebäude separiert und die Domaine de Mondeville gegründet. Obwohl in den vorhergehenden 10 Jahren keine Herbizide mehr eingesetzt wurden, wollte ein Teil der Familie die Weinberge nicht bio zertifizieren lassen und nicht biodynamisch arbeiten. Die Biodynamie im Weinbau hat Laurent u. a. bei Champagne Roederer kennengelernt und Bernard hat dort auch die nachhaltige Zertifizierung Terra Vitis mit einwickelt. 
Das Weingut besitzt 15 Hektar Weinberge, die sich in kurzer Entfernung zum Keller befinden. Ein guter Teil der Trauben wird verkauft. Die Produktion beläuft sich in normalen Jahren auf rund 90.000 Flaschen Champagner.

 

Warum wir die Champagner von Dumont - Domaine de Mondeville im Programm haben

Laurent Dumont habe ich auf einer Weinmesse in Paris kennengelernt. Die Champagner haben mir gleich extrem gut gefallen. Sie sind klar, kraftvoll und frisch. Zwei Wochen später habe ich ihn dann in seinem Weingut besucht. Es ist kein fancy Vorzeigebetrieb und hat auch keinen alten Gewölbekeller. Alles ist eher nüchtern und funktional. Doch dann ging es in den Weinberg und ich merkte schnell, dass Dumont alles verkörpert, was ich am Champagner-Machen schätze: Hauptaugenmerk liegt auf der Arbeit im Weinberg, relativ geringe Erträge, Verzicht auf Herbizide und Pestizide, getrennter Ausbau der Grundweine nach Parzellen, schonende Arbeit im Keller mit minimalem Einsatz von Schwefel, etc.
Damit war für mich dann sehr schnell klar, dass ich die Champagner unbedingt im Programm haben wollte. Umso schöner, dass es dann auch schnell geklappt hat :o)

 

Die Champagner

Champagne brut 369 besteht fast ausschließlich aus Pinot Noir und wurde im Edelstahl ausgebaut. Die Grundweine stammen aus vier bis fünf Jahren. Der Champagner ist straff, gradlinig und kraftvoll - ein großartiger Aperitif und Begleiter mittel intensiver Speisen. Den Namen hat der Champagner übrigens von der Lage des Ortes Champignol-lez-Mondeville, der 369 Meter über dem Meeresspiegel liegt und einer der höchsten Orte der Côte des Bar ist. Champagne Nature ist ein reinsortiger Pinot Noir, der ohne Dosage und auch ohne die Zugabe von Schwefel auskommt. Solera besteht zu 100% aus Chardonnay und stammt aus einem großen Edelstahltank, in dem der Wein bereits seit 1991 lagert, jedes etwas für den aktuellen Champagner entnommen und mit Wein des frischen Jahrgangs aufgefüllt wird. Der Champagner ist dadurch begeisternd tiefgründig und komplex. Für den Rosé werden die Pinot Noir Trauben 3 Tage lang eingemaischt. Auch hier verzichtet man komplett auf die Zugabe von Schwefel. So entsteht ein herrlich kraftvoller und doch auch sehr eleganter Rosé, der so richtig gut gefällt.

 

Weinberge & Keller

Die 15 Hektar Weinberge befinden sich um das Weingut (max. 4 km entfernt) und sind seit 2021 Demeter zertifiziert. Knapp 90% sind mit Pinot Noir bepflanzt. Chardonnay macht 9% aus und dazu kommt noch etwas Pinot Blanc, Pinot Gris und Arbanne. Die Weine werden im Keller getrennt nach Parzellen ausgebaut. Spontane Gärung, langer Verbleib auf der Hefe und minimaler Einsatz von Schwefel, bzw. zum Teil kompletter Verzicht auf dessen Zugabe sind obligatorisch. Dabei versucht Laurent möglichst wenig Kohlendioxid auszustoßen und Energie einzusparen. Die Kaltstabilisation der Grundweine erfolgt beispielsweise dadurch, dass er seine Tanks in den kalten Monaten ins Freie fährt. Oder bei der Mitarbeitersuche setzt er darauf, dass diese nicht allzu lange Pendelwege haben. 
Die Grundweine werden überwiegend in Edelstahltanks ausgebaut. Erste größere Barriques kommen aber auch zum Einsatz.



Name Champagne Dumont - Domaine de Mondeville
Inhaber Bernard & Laurend Dumont
Region Champagne - Côte des Bar
Ort Champignol-lez-Mondeville
Land Frankreich
Bewirtschaftung biodynamisch
Gären spontane Gärung
Ausbau Lagerung auf der Hefe, Verzicht auf Filtration und Schönung, minimale Zugabe von Schwefel
Lagerung Edelstahltanks, teilweise größere Barriques
Betriebsgröße 15 Hektar
Gesamtproduktion 90.000 Flaschen
Zertifizierung Terra Vitis
Weingut Dumont - Domaine de Mondeville

Newsletter abonnieren und 5€ sparen

Verpassen Sie keine Angebote und tragen Sie sich hier zu unserem Newsletter ein. Als Dankeschön erhalten Sie einen 5€ Gutschein für ihre nächste Bestellung. Mindestbestellwert 75€, nur einmal pro Kunde.
Abmeldung jederzeit möglich - Datenschutz

Newsletter abonnieren Newsletter abonnieren

FOLGEN SIE UNS: einfach geniessen YouTube